Prototypentest
Theorie und Praxis kommen zusammen

Die Prototypen werden von uns ausführlich getestet und nach evtl. Schwachstellen untersucht. Auch von externen, entwicklungsfernen Anwendern lassen wir die Prototypen ausprobieren.

Extrembelastungen, mögliche Fehlbedienungen und die einfach praktische Benutzung werden getestet, die daraus gewonnenen Erkenntnisse werden ein letztes Mal in dem Datensatz eingebracht.

Der gesinterte Mastfuß konnte leider nicht im Wasser eingesetzt werden, da der Sinterwerkstoff dafür ungeeignet ist. Der Praxistest auf dem Wasser erfolgte mit einem Prototyp aus einem anderen Werkstoff (POM). Der Einsatz war absolut erfolgreich. Die neue Funktion des einfachen Aufbaus und des Verstellens der Segelspannung auf dem Wasser stellten sich als äußerst praktisch und funktional heraus.

Von einem 16-jährigen Mädchen ließen wir als Testperson ein 7qm Racesegel aufbauen. Mit den herkömmlichen Systemen hatte sie trotz Trimmhilfen bei weitem nicht genügend Kraft.
Mit dem Prototyp der Power.XT war der Segelaufbau problemlos.